Heute wollte ich Euch ja unseren „Torti“ vorstellen <br> Heute wollte ich Euch ja unseren „Torti“ vorstellen <br> Heute wollte ich Euch ja unseren „Torti“ vorstellen <br>

Heute wollte ich Euch ja unseren „Torti“ vorstellen
Torti heißt eigentlich Torsten Gieseler

Hallo zusammen,
da bin ich ♘ wieder. Heute wollte ich Euch ja unseren „Torti“ vorstellen. Torti heißt eigentlich Torsten Gieseler und ist echt ein Bär von einem Mann. Aber eher ein Teddybär und kein Raubtier.

keine Straße, die er nicht kennt

Torti hat früher als LKW-Fahrer gearbeitet und war schon in ganz Deutschland und Europa unterwegs. Ich glaube es gibt keine Straße oder Autobahn, die er nicht kennt. Irgendwann wollte er sich beruflich ein bisschen verändern und hat sich bei uns beworben. Inzwischen ist er schon sieben Jahre bei uns und somit der Dienstälteste. Dabei ist er noch gar nicht so alt, noch nicht mal fünfzig.

Mit Torti zu arbeiten macht immer richtig Spaß. Durch seine gesellige Art kommt er bei den Kunden immer gut an und bleibt auch in stressigen Situationen immer total gelassen und professionell. Ihn bringt so schnell nichts aus der Ruhe.

Aber auch wir von den Road-Runners und seine Freunde mögen Torti´s gesellige Art. Privat ist er ein absoluter Partylöwe und schmeißt regelmäßig richtig coole Grillfeste, bei denen es manchmal ein ganzes Spanferkel gibt. Hmmmm....lecker. Da fällt mir ein....es wird mal wieder Zeit für Spanferkel. ;-)

Genug über Essen geredet, ich war ja gerade bei Torti...wo war ich stehengeblieben? Ah ja, Torti ist auch überall beliebt und packt auch kräftig mit an. Er ist ganz schön stark müsst Ihr wissen. Wenn mal irgendwo ein Film gedreht wird, und Torti ist dort als Fahrer, dann holt man ihn gern mal zum Aufpassen.
Gerade, wenn viele Leute an einem Drehort sind. Torti passt auf, dass nix passiert und achtet auf die Sicherheit.

Torti achtet auf die Sicherheit

Auf ihn kann man sich blind verlassen und fühlt sich in seiner Nähe gut aufgehoben. Ob auf der Straße, am Set oder in der Achterbahn.
So, das war´s schon wieder für heute. Wenn Ihr wollt erzähle ich Euch beim nächsten Mal, warum die „Road-Runners“ überhaupt „DIE-ROAD-RUNNERS“ heißen..
Bis dann - Euer Road-Runner

Teilen.